Blockaden am Arbeitsplatz

Das Arbeitsleben hält einen großen Vorrat an Reibungspunkten und Konfliktpotential bereit, das hat sicherlich jede*r schon einmal erlebt. Hier begegnet der Mensch sich selbst in der Interaktion mit anderen und stößt unweigerlich auch auf seine persönlichen Entwicklungsthemen. Schließlich verbringt der berufstätige Mensch einen Großteil seiner ihm täglich zur Verfügung stehenden Zeit bei und auf der Arbeit. Gerne erweist der Arbeitsplatz sich als ein Ort, an dem

Der Weg zum Ziel

seelische Blockaden und andere „Baustellen“ zu Tage treten - eine ideale Gelegenheit, sie zu identifizien, zu verwandeln oder aufzulösen.

In der Gestalttherapie werden diese "Baustellen" offene Gestalten genannt, und ein wichtiges Ziel der Gestalttherapie ist es, diese offenen Gestalten zu „schließen“, sprich, den alten, überholten seelischen Konflikt auf der inneren Bühne endgültig und zufriedenstellend zu lösen, so dass er in der Gegenwart des Hier und Jetzt keine Störungen und Belastungen mehr verursacht und man sich befreit neuen Aufgaben zuwenden kann.

 

 

Der Weg ist das Ziel

Mit verschiedenen kreativen Methoden der Gestalttherapie (GIM), der Aufstellung Ihres Anliegens und lösungsorientierter Psychologischer Beratung (VFP) erkunden Sie unter Anleitung die Ursachen und Hintergründe Ihres Themas, entwerfen Ziele und Teilziele und lernen, überflüssige Blockaden zu erkennen und zu lösen. Sie erfahren mehr über Ihre persönlichen Ressourcen und Kraftquellen und wie Sie diese sinWo geht es weiter?nbringend einsetzen können, um einen erfolgreichen Veränderungsprozess anzustoßen. Darüber hinaus werfen Sie einen Blick aus übergeordneter Perspektive auf sich und Ihr Kernproblem. So gelangen Sie zu einer ganz neuen Sichtweise und Würdigung Ihrer Selbst und Ihres Weges.

 

Wie kompliziert Ihnen Ihre derzeitige Situation auch erscheinen mag – rufen Sie an, vereinbaren Sie einen Termin und der erste Schritt in Richtung Veränderung ist getan - es lohnt sich!