Link verschicken   Drucken
 

Ungeklärtes kostet Kraft

Zeit zu leben, Zeit zu streben(nach E.M.Remarque)

 

Was hat das mit Ihnen und Ihrem Leben zu tun? Ist das nicht alles lange her?

Anhand zahlreicher Studien konnte belegt werden, dass Generationen über lange Zeiträume hinweg durch bestimmte, hochwirksame Mechanismen miteinander verbunden bleiben, und zwar auf eine sehr subtile Art und Weise. Das wirkt sich in ganz unterschiedlicher Form auf die Nachkommen aus:

Weitergereichte Familiengeheimnisse, unbewusste Aufträge, Traditionen und Werte, Loyalitäten, Schuldgefühle, Scham und rätselhafte Leerstellen existieren in mehr oder weniger unbewusster Form als Erblasten in vielen Familien fort. Auf diese Weise kann die seelische und körperliche Gesundheit nachfolgender Generationen von mannigfaltigen Störungen stark beeinträchtigt und überschattet werden. Diesen Vorgang nennt man auch transgenerationale Weitergabe (z.B. von Kriegsfolgen).


Daran erkennen Sie weitergegebene seelische Phänomene, Belastungen und Traumata

  • als seelischen Abdruck, vermittelt durch Gefühle, Körperempfindungen (z.B. "Freeze"-Zustände), Ängste und Überzeugungen
  • in diffusen Wahrnehmungen, Ahnungen, wiederkehrenden Fantasien und Bildern
  • in psychosomatischen Beschwerden
  • in Form von (hinderlichen) Lebensstrategien, Wertehaltungen,  Glaubensmustern
  • als Größenfantasien oder Selbstentwertungen, überhöhten Leistungsansprüchen
  • als (sich wiederholende) traumatische Erfahrungen
  • in einer getrübten Grundstimmung bei sich und in der allgemeinen  Familienatmosphäre
  • in schwierigen oder ambivalenten Beziehungen zu den Eltern und Geschwistern
  • durch Sprachlosigkeit, mangelhaftes Konfliktverhalten, Bindungslosigkeit
  • durch auffällige Leerstellen im persönlichen Lebenslauf und Identitätsprobleme
  • durch Entfremdung, Wurzellosigkeit, Verlorenheitsgefühle, Heimatsehnsucht
  • sich auffällig wiederholende Brüche (Beruf, Lebensläufe, Beziehungen)
  • Belastung mit familiärer Schuld, Schuldgefühle, Scham, Mangel an Mitgefühl
  • u.v.m.

 

Der Gewinn - die Auseinandersetzung mit der Familiengeschichte lohnt sich

  • Die Befreiung von „vererbten“ Einflüssen ist förderlich für eine selbstbestimmte und glückliche Gestaltung des eigenen Lebensentwurfs
  • Die Klärung der Frage: „Wie bin ich so geworden wie ich bin?“ kann zu einem von Trost und Verständnis bestimmten Umgang mit sich selbst führen
  • Aussöhnung mit dem, was nicht mehr zu ändern ist / Aussöhnung mit dem Familienschicksal
  • ein spätes Kriegsende in der Familien-Seele, Heilung und innerer Frieden
  • Unterbrechung der Weitergabe blockierender Erbschaften an Ihre Kinder
  • Aufklärungsarbeit und Auflösung im Dienste der nachfolgenden Generationen und der Gesellschaft
  • Zugang zu Ihren Ressourcen als Kriegsenkel zu bekommen, denn die gibt es auch!

 

Und was nicht vergessen werden sollte: Die Auswirkungen von Krieg, Gewalterlebnissen und Heimatverlust betreffen heutzutage auch immer mehr Menschen anderer Nationalitäten in diesem Land. Das eigene Leid zu bearbeiten und zu heilen bedeutet auch Verständnis und Öffnung nach Außen.

Kontakt

Gestalttherapie und Psychologische Beratung Kiel
Maria Martina Schnitzler

Calvinstraße 9

24114 Kiel

T: 0431 237 64 86

M: