Link verschicken   Drucken
 

Kriegsenkel und "vererbtes" Leid

Kriegskindheit

Wenn Sie zwischen 1950 und 1975 geboren sind

Kriegsenkel“, „Nebelkinder“, „Babyboomer-Generation“, oder auch: „geboren im Traumaschatten der Geschichte“ ( Zitat aus dem Buch "Nebelkinder" s.u.) -

all das sind Beschreibungen für eine Gruppe von Menschen, die eine ganz bestimmte Erfahrung miteinander teilen: Ihre Eltern haben als Kinder, Jugendliche oder junge Heranwachsende auf unterschiedliche Weise und mit unterschiedlichen Folgen die Auswirkungen der schwarzen Pädagogik erfahren, haben den Nationalsozialismus, den 2.Weltkrieg und die anschließende bleischwere Nachkriegszeit miterlebt und werden heutzutage häufig als „Kriegskinder“ bezeichnet. Ihre Großeltern, die Eltern der Kriegskinder, wurden durch ein oder zwei Weltkriege und den Nationalsozialismus mit all seinen Folgeerscheinungen tief und nachhaltig geprägt. Sie waren Opfer, Mitläufer oder Täter oder alles zusammen.


Es nicht unwahrscheinlich, dass Sie als Kriegsenkel, (geboren zwischen 1950 und 1975), und vielleicht sogar auch Ihre Kinder - also quasi die „Kriegs-Urenkel“ - von den zum Teil bis heute wirksamen Kräften der verdrängten, verschwiegenen oder verleugneten Erlebnisse Ihrer Eltern und Großeltern beeinträchtigt werden, auch wenn Sie persönlich den 2. Weltkrieg nicht mehr miterlebt haben und Ihnen diese Zeit wie eine sehr ferne Vergangenheit anmutet.

 

Lesen Sie hier gerne weiter:

Was bedeutet das für Ihr heutiges Leben?

 

Meine aktuellen Buchempfehlungen zum Thema:

Florian Huber: "Kind versprich mir, dass du dich erschießt - Der Untergang der kleinen Leute 1945", Berlin Verlag 2015

Florian Huber: "Hinter den Türen warten die Gespenster - Das deutsche Familiendrama der Nachkriegszeit", Berlin Verlag 2017

Miriam Gebhardt: "Als die Soldaten kamen - Die Vergewaltigungen deutscher Frauen am Ende des Zweiten Weltkriegs", DVA 2015

Michael Schneider, Joachim Süß: "Nebelkinder: Kriegsenkel treten aus dem Traumaschatten der Geschichte", Europa Verlag 2015

 

 

 

 

 

Kontakt

Gestalttherapie und Psychologische Beratung Kiel
Maria Martina Schnitzler

Calvinstraße 9

24114 Kiel

T: 0431 237 64 86

M: